Pressemitteilung der Schiefbahner Werbegemeinschaft e.V., Willich

30 Jul 2007

Keine Parkgebühren - Schiefbahner Werbegemeinschaft vermisst klare Aussagen von CDU und SPD

Die Schiefbahner Werbegemeinschaft freut sich über die Resonanz auf ihre Aktion gegen Parkgebühren in Willich. „Bürger und Kunden informieren sich bei uns in den Geschäften und unterstützen die Aktion. Wir wollten die Thematik um den Kaiserplatz und Tiefgarage konkretisieren und vor möglichen Auswirkungen, wie der Einführung von Parkgebühren, warnen. Das haben wir erreicht." So der Vorstand der Werbegemeinschaft. Darüber hinaus gebe es leider bisher wenig Aussagekräftiges von der Politik. Nur die FDP habe klar Stellung bezogen, sich gegen Parkgebühren ausgesprochen und das Gespräch mit der Werbegemeinschaft gesucht. Wir erwarten jedoch noch eine klare Aussage von der CDU. Uwe Schummer und Dr. Siegfried Kirsch haben sich, laut einiger Pressemitteilungen, gegen die Einführung von Parkgebühren und für die Stärkung des Willicher Einzelhandels ausgesprochen. Pressesprecher Guido Görtz lies jedoch verlauten, mögliche Parkgebühren könnten sich die Kunden vom Einzelhandel erstatten lassen. Eine sachliche Stellungnahme von der SPD gibt es gar nicht. Nur eine wenig hilfreiche und polemische Äußerung des Planungsausschussvorsitzenden Jochen Kock. Die Werbegemeinschaft stellt deshalb die Frage: „Warum drücken sich die beiden größten Ratsparteien um eine eindeutige Aussage?"
 

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 6 und 9.

© Schiefbahner Werbegemeinschaft  |  Datenschutz  |  Impressum  |  Kontakt